HISTORIE

1938

Eröffnung Kammer Lichtspiele in Müncheberg/Brandenburg durch Wendelin und Waltraud Merkel. Übernahme eines bestehenden Kleinstadt Kinos, mit 400 Sitzplätzen, östlich von Berlin. Nach Aus- und Weiterbildung bei der Firma Siemens-Klangfilm A.G. in Berlin im Bereich Entwicklung und Erforschung für Tonübertragungen kam W. Merkel zum „bewegten Bild”.

1949
Nach Flucht und Rückkehr in die Heimatgemeinde Gaggenau-Ottenau wurde ein „Wander”-Kino-Betrieb gegründet, Spielorte in diversen Festhallen, Gaststätten, Kursälen im gesamten Umkreis des Murgtales, dieser Betrieb wurde 1961 eingestellt
1958
Neubau eines 400-Platz-Kinos mit dem Namen „Merkur Filmtheater”, Zweckbau mit zeitloser, architektonischer Note entworfen von dem Karlsruher Architekt „Robert Lautenschläger”
1975
Übernahme des elterlichen Unternehmens von Klaus Merkel, zusammen mit seiner Frau Ellen
1976 Fassaden-Neugestaltung durch die Firma „Maler Hahn” mit markanter Optik im „Augen”-Design
1979
Umbau, bzw. Teilung des Saales in 2 Abspielstätten durch „Volker Nielsen” dem Essener Spezialist für Kinoumbauten, Saal „Smoky” mit 135 Plätzen und Thekenbetrieb, Saal „Movie” 72 Plätze, beide ausgestattet als Service Theater mit Raucherlaubnis, neuer Name „Merkur-Film-Center”
1989
Renovierung des Theaters „Movie” Einbau einer neuen Bestuhlung und Einbau einer Service-Theke
1991
Renovierung des Theater „Smoky”, Einbau einer neuer Bestuhlung, Einbau von neuen Tonanlagen: DOLBY SR Recording in beiden Kinos
1997 + 1999

Einbau neuer Vorführmaschinen: „Ernemann 15” mit DOLBY DIGITAL Tonanlagen

Totalumbau der Toiletten-Anlagen

2000
Abbau der ETERNIT Dachdeckung; Neue Eindeckung mit Blech Dachelementen und Wärmedeckung
2003
Im März komplette Renovierung des Foyers mit abgehängten, beleuchteten Decken, Umbau des Kassen-Bereichs, Einbau einer elektrischen Türanlage für den Haupteingang und eine Neugestaltung der Werbedekorations-Flächen.
2005
Ab dem 10. Februar 2005 ist das Rauchen in den Kinosälen nicht mehr gestattet.
2005
Renovierung unseres Kinosaales SMOKY vom 4.5. bis 14.5.2005. Unter anderem wurde die Decke gespritzt und die gesamte Stoffdeko ausgewechselt. Die Dämmung und die Isolierung wurde komplett erneuert und verbessert für eine optimalere Akustik. Zum Abschluß wurde das gesamte Kino (Polster und Teppiche) grundgereinigt – und erstrahlt nun in frischem Glanz.
Trennlinie
2008
50jähriges Jubiläum
Festwoche vom 11. bis 17.9.08 mit Programm und einer Reihe besonderer Filme für nur 3 Euro Eintritt pro Person.
Text
Trennlinie
2008

Auszeichnung durch MFG Filmförderung Baden-Württemberg: Prämie für ein besonderes Jahresfilmprogramm 2007

„Mit den Programmprämien werden Kinos ausgezeichnet, die sich mit anspruchsvollen Programmen, die Filme jenseits des Mainstreams zeigen, für die Filmkultur engagieren”, sagte Medienminister Professor Dr. Wolfgang Reinhart bei der Preisverleihung am 20.11.2007 in Ludwigsburg.

Text
Trennlinie
2009

Auszeichnung durch MFG Filmförderung Baden-Württemberg: Prämie für ein besonderes Jahresfilmprogramm 2008

Medienminister Professor Dr. Wolfgang Reinhart bei der Preisverleihung am 13.10.2009 in Wertheim: „Ingesamt wurden 56 baden-württembergische Filmtheater ausgezeichnet, die sich von dem Üblichen abheben. Alle diese Kinos haben die Anstrengungen unternommen Kinoprogramme zu entwerfen, die sich vom Üblichen abheben... Tatsache ist, dass diese besonderen Filmprogramme mehr Kreativität benötigen als das so genannte "Mainstream-Kino" und dass sie auch wirtschaftlich riskanter sind. Mit den Prämien soll ihr Einsatz für die Filmkultur gewürdigt werden. Sie sollen eine Bestätigung dafür erhalten, dass Sie nicht den bequemen Weg gehen, sondern oft mit hohem finanziellen Einsatz ein qualitätsvolles Filmprogramm zeigen."

Text
2010

Auszeichnung durch MFG Filmförderung Baden-Württemberg: Prämie für ein sehr gutes Jahresfilmprogramm 2009

„Mit den Kinoprogrammprämien zeichnen wir Kinobetreiber aus, die äußerst kreativ und oft mit hohem finanziellem Engagement qualitätvolle Filmprogramme zeigen. Dieser Einsatz für die Filmkultur und den Erhalt unserer vielfältigen Kinolandschaft kann nicht hoch genug bewertet werden”, erklärte Medienminister Helmut Rau am Dienstag (5. Oktober 2010) anlässlich der Preisverleihung im Kunstmuseum Stuttgart.
Text
2011

Auszeichnung durch MFG Filmförderung Baden-Württemberg: Prämie für ein sehr gutes Jahresfilmprogramm 2010

„Wir wollen ambitionierte Kinomacher darin bestärken, ein spannendes Programm jenseits des Mainstream anzubieten. Die große Anzahl baden-württembergischer Kinos, die wir heute auszeichnen dürfen, stellt das hohe Niveau der Kinokultur im Südwesten eindrucksvoll unter Beweis. Gut, dass auch der ländliche Raum stark vertreten ist. Hier spielen gute Kinos oft eine Schlüsselrolle für die Kulturszene”, sagte Kunststaatssekretär Jürgen Walter (Bündnis 90/Die Grünen) bei der Preisverleihung am Mittwoch (16.11.2011) in Ludwigsburg.
Text
2011

Seit 13.10. ist die digitale Filmvorführung im Saal Smoky möglich.

2012

Seit 28.3. ist die digitale Filmvorführung auch im Saal Movie möglich.

2012

Renovierung unseres Kinosaals MOVIE vom 28.6. bis 12.7.2012. Neue sind die Kinosessel, der Teppich, die Stoffdeko und die gesamte Farbstimmung. Um den alten Charme zu erhalten sind die Lampen geblieben, wurden jedoch auf den aktuellen Stand der Technik gebracht.

Movie alt und neu
2012

Auszeichnung durch MFG Filmförderung Baden-Württemberg: Prämie für ein sehr gutes Jahresfilmprogramm 2011

Text
2013

Auszeichnung durch MFG Filmförderung Baden-Württemberg: Prämie für ein sehr gutes Jahresfilmprogramm 2012

Verleihung

Text

2014

Auszeichnung durch MFG Filmförderung Baden-Württemberg: Prämie für ein sehr gutes Jahresfilmprogramm 2013

Verleihung

Text

9/2015

Die Lüftungsanlage wurde komplett erneuert und somit auf den heutigen Stand der Technik gebracht.

10/2015

Auszeichnung durch MFG Filmförderung Baden-Württemberg: Prämie für ein sehr gutes Jahresfilmprogramm 2014

„Wir sind sehr stolz auf die erneute Auszeichnung unser Filmauswahl. Auf der feierlichen Veranstaltungen am Mittwoch, den 28.10. im ZKM in Karlsruhe, wurde unser Jahresfilmprogramm nun schon das achte Mal in Folge von der MFG Filmförderung Baden-Württemberg ausgezeichnet. Herzlichen Dank für den Preis, aber auch ein herzliches Dankeschön an unsere Gäste, erst durch ihre Treue zu unserm Haus ist er uns möglich ein besonderes Kinoprogramm zu machen!

MFG Verleihung

Text

 

In seiner Ansprach sagte Staatssekretär Jürgen Walter: "Die preisgekrönten Kinobetreiber bereichern mit ihren engagierten Jahresfilmprogrammen unser kulturelles Leben auf hohem künstlerischen Niveau. ... Auf diese Weise fördern sie ebenso die Medienbildung und ermöglichen die Teilhabe an einer Filmkultur jenseits des Mainstreams.“
1/1/16

Neue Geschäftsführung

Das Kino wurde an die nächste Generation der Kinomacher Merkel übergeben. Die Geschwister Merkel GbR bestehend aus Jens und Ines Merkel wollen das Familienunternehmen im Sinn der Eltern weiterführen.
 
 
© 2005 Merkur-Film-Center • ImpressumWebmasterKontakt