Bilder des Gebäudes

Karten-Vorbestellungen unter: Telefon 07225/1720
Aus organisatorischen Gründen können wir keine Sitzplätze reservieren.

Es ist nicht möglich Karten per Email zu bestellen – da wir nicht garantieren können die Mail
rechtzeitig zu berücksichtigen. Wir bitten Sie um Ihr Verständnis.

   KINOPROGRAMM vom 19.10. bis 25.10.2017  
Genre Filmtitel

Donnerstag
19.10.

Freitag
20.10.

Samstag 21.10.
Sonntag 22.10.
Montag 23.10.
Dienstag 24.10.
Mittwoch 25.10.
FSK

Komödie
Information zum Film

Hereinspaziert!

19.45
19.45
17.00
19.45
17.00
      ab
6J.

Historienfilm
Information zum Film

Victoria & Abdul

19.45
19.45
19.45
19.45
19.45
19.45
19.45
ab
0J.

Kinder
Krimi

Information zum Film

Die Pfefferkörner und der Fluch des schwarzen Königs

   
17.00
17.00
      ab
0J.

Drama
Information zum Film

Schloß aus Glas

     
19.45
19.45
    ab
12J.

Drama
Information zum Film

Die göttliche Ordnung

         
19.45
  ab
12J.

Doku
Information zum Film

Weit. Die Geschichte von einem Weg um die Welt

           
19.45
ab
6J.

Alle Angaben ohne Gewähr

Greta und Starks
FILMINHALTE + VORSCHAU
Filme sind zum Teil nur in Planung, dass diese dann wirklich in unserem Programm gezeigt werden, können wir nicht garantieren. Es hängt immer von der Nachfrage zu den einzelnen Filme ab.

nur am 31.10.

um
17.00 Uhr und 19.45 Uhr

FSK: 6 J.

Information zum Film

"Kultur im Kino"
Ben Becker "Ich, Judas"
Der Film
Schauspieler Ben Becker, Dramaturg John von Düffel und Domorganist Andreas Sieling bringen erstmals im Berliner Dom gemeinsam ein Stück auf die Bühne: Ich, Judas - "einer unter euch wird mich verraten".
Sein Name steht für Verrat. Seine Geschichte ist eine der Schuld ohne Vergebung. Er ist der einzige Feind, für den es keine Liebe gibt, der Meistgehasste, Meistverfolgte und Verteufelte: Judas, der Jünger Jesu, der Gottes Sohn mit seinem Kuss verrät und ans Kreuz liefert. Ben Becker übernimmt seine Rolle. Er begibt sich in den Bannstrahl eines zweitausend Jahre alten Fluchs und verteidigt Judas mit einem Text von Walter Jens, nach dem nichts mehr ist, wie es schien...

Ich, Judas

in Programm

FSK: 0 J.

Information zum Film

Hereinspaziert
Mit HEREINSPAZIERT! kommt von den Machern des Sensationserfolgs „Monsieur Claude und seine Töchter“ erneut eine ebenso turbulente wie irrwitzig komische Komödie in die Kinos.
Der linksliberale Starautor Jean Etienne Fougerole (Christian Clavier) lebt mit Frau Daphné (Elsa Zylberstein), Sohn Lionel (Oscar Berthe) und Personal ein privilegiertes Leben. Trotzdem oder gerade deshalb spricht er sich in seinem neuesten Werk für die bedingungslose Aufnahme von obdachlosen und hilfsbedürftigen Menschen aus. Bei einem TV Duell lässt er sich auf ein verbales Kräftemessen mit einem verhassten Konkurrenten ein, der eine gegensätzliche und vor allem populistische Haltung vertritt. Im Laufe der hitzigen Debatte stellt dieser Fougeroles Engagement provokant in Frage und ihn zur Rede. Um sein Gesicht zu wahren, gibt Jean Etienne vor laufender Kamera dem Druck des Kontrahenten nach und erklärt sich bereit, „selbstverständlich“ und zu jederzeit hilfsbedürftige Roma in
seiner Nobelvilla aufzunehmen. Schon am gleichen Abend wird Jean Etienne von den Folgen seiner vermeintlich großherzigen Ankündigung eingeholt ...

Hereinspaziert

im Programm

FSK: 12 J.

Information zum Film

Schloß aus Glas
Familiendrama mit Oscarpreisträgerin Brie Larson und den Oscarnominierten Woody Harrelson und Naomi Watts über das Aufwachsen in einer dysfunktionalen Familie. Im Glashaus wächst die Familie Walls nur sprichwörtlich auf, denn die Behausungen der Eltern und ihrer vier Kinder sind eher baufällig und heruntergekommen. Von diesem Elend haben sich die Kinder nach und nach emanzipiert und das dennoch etwas aus ihnen geworden ist - Jeannette Walls etwa wurde Journalistin und schrieb die Vorlage zum Film „Schloss aus Glas“ - deutet eine etwas andere Lesart dieser ungewöhnlichen Familienkonstruktion an.

Schloss aus Glas

im Programm

FSK: 0 J.

Information zum Film

Victoria & Abdul
Historisches Drama über die unglaubliche, aber wahre Freundschaft zwischen Queen Victoria und ihrem Diener Abdul Karim, der zum engsten Berater der Queen wird. In seiner wie immer wohlwollend-verschmitzten Art erzählt Stephen Frears VICTORIA & ABDUL von einer ungewöhnlichen Freundschaft. Judy Dench ist großartig als kleine, alte, eigensinnige Monarchin. Ali Fazal spielt Abdul Karim als karrierebewussten Abenteurer, der die Königin mit viel Charme um den kleinen Finger wickelt, sie aber tatsächlich auch mag. Sehr frei nach einer wahren Begebenheit.

Vicoria und Abdul

im Programm

FSK: 6 J.

Information zum Film

Die göttliche Ordnung
Humorvolles Drama über die junge Hausfrau Nora (Marie Leuenberger), die sich Anfang der 70er für die Einführung des Frauenwahlrechts in der Schweiz einsetzt.
In ihrer warmherzigen und bis in die Nebenrollen überzeugend besetzten Komödie lässt Regisseurin Petra Volpe chauvinistische Vorurteile und echte Frauen-Solidarität aufeinander treffen. Dem Film gelang in seinem Heimatland Schweiz ein sensationeller Kinostart, der ihn schon jetzt zu einem der erfolgreichsten Schweizer Filme aller Zeiten macht!

Die göttliche Ordnung

im Programm

FSK: 0 J.

Information zum Film

Weit. Die Geschichte von einem Weg um die Welt
50.000 Kilometer per Anhalter, über die Ozeane mit dem Schiff und Nachwuchs in Mexiko. "WEIT. Die Geschichte von einem Weg um die Welt" ist ein bunter und besonders authentischer Film über die außergewöhnliche Reise eines jungen Paares, das in den Osten loszog, um dreieinhalb Jahre später zu dritt aus dem Westen wieder nach Hause zu kehren. Ohne zu fliegen und mit einem kleinen Budget in der Tasche erkunden sie die Welt, stets von Neugierde und Spontanität begleitet.

Weit

im Programm

FSK: 0 J.

Information zum Film

Die Pfefferkörner und der Fluch des schwarzen Königs
Ein spannender Kinderkrimi mit fantastischen Elementen um einen mysteriösen Fluch. Der Film bietet actionreiche Aufnahmen, eine packende Story und technisch aufwändige Ausstattung mit ausgefallenen Computergeräten. Thematisch greift der Film Freundschaft, Teamgeist, Vertrauen, Liebe und Ausbeutung auf. Wir würden den Film für Familien mit Kindern ab 8 Jahren empfehlen, da er etwas gruselig ist.

Die Pfefferkörner

ab 26.10.

FSK: 12 J.

Information zum Film

FACK JU GÖHTE 3
Das Warten hat ein Ende! Die Goethe-Schule öffnet zum großen Finale der Erfolgstrilogie mit Elyas M’Barek zum letzten Mal ihre Türen und Metalldetektoren. 

Fack 3

demnächst

FSK: 12 J.

Information zum Film

Django - Ein Leben für die Musik
Frankreich, 1943. Der begnadete Jazzgitarrist Django Reinhardt ist auf dem Gipfel seines Erfolges. Abend für Abend spielt er in ausverkauften Sälen und begeistert das Publikum mit seinem Gypsy-Swing, einer Musik voller Lebenslust und Witz, der sich auch die deutschen Besatzer nicht entziehen können. Während andere Sinti in ganz Europa verfolgt werden, kann sich Django aufgrund seiner Popularität in Sicherheit wiegen – bis ihn die Nationalsozialisten auf Tournee nach Deutschland schicken wollen.

Django

evtl. Wiederholung

FSK: 6 J.

Information zum Film

Tulpenfieber
Das Amsterdam des Goldenen Zeitalters ist besessen von einer botanischen Sensation: der Tulpe. An den Grachten floriert der Handel mit den kostbaren Zwiebeln, die schon bald mehr wert sind als Diamanten. Die Spekulanten an der Börse bieten horrende Summen für Exemplare, die sie noch nie zu Gesicht bekommen haben. Allerorten lässt eine fiebrige Goldgräberstimmung die Gefühle hochkochen. In diesen hitzigen Zeiten verliebt sich der Maler Jan van Loos (Dane DeHaan) in Sophia (Alicia Vikander), die bildschöne Frau seines reichen Auftraggebers Cornelis Sandvoort (Christoph Waltz).

Tulpenfieber

evtl. Wiederholung

FSK: 12 J.

Information zum Film

Grießnockerlaffäre
Vierte Krimikomödie, nach dem Roman von Rita Falk, um den niederbayerischen Polizisten Franz Eberhofer, der diesmal selbst ins Fadenkreuz gerät, als sein Vorgesetzter Barschl ermordet wird.
Seitdem im Jahr 2013 mit “Dampfnudelblues” der erste Franz-Eberhofer-Krimi in die deutschen Kinos kam, haben sich die Provinzkrimis aus dem niederbayerischen Niederkaltenkirchen zu einem Kultphänomen entwickelt. Mit “Winterkartoffelknödel” (2014) und “Schweinskopf al dente” (2016) sind in der Folge zwei Fortsetzungen entstanden, die das schwarzhumorige Erfolgskonzept der Bücher von Rita Falk weiterspinnen. Doch ohne seine charmante Besetzung wäre auch die “Grießnockerlaffäre” nur halb so unterhaltsam.

Grießnockerlaffäre
Alle Termine und Angaben sind natürlich ohne Gewähr. Kurzfristige Änderungen vorbehalten, damit wir auf Aktuelles reagieren können. Genaue Termine können Sie aber telefonisch erfragen: 07225/1720 wir geben gerne Auskunft.
Da wir an einer ständigen Verbesserung unseres Service arbeiten, sind wir für Verbesserungsvorschläge, Wünsche und Kritik sehr dankbar. Schreiben Sie uns unter service(at)merkur-film-center.de wir freuen uns auf Ihre Mail.
 

Alle Angaben ohne Gewähr

0
Counter

© 2005 Merkur-Film-Center ImpressumWebmasterKontakt