Bilder des Gebäudes

Karten-Vorbestellungen unter: Telefon 07225/1720
Aus organisatorischen Gründen können wir keine Sitzplätze reservieren.

Es ist nicht möglich Karten per Email zu bestellen – da wir nicht garantieren können die Mail
rechtzeitig zu berücksichtigen. Wir bitten Sie um Ihr Verständnis.

   KINOPROGRAMM vom 22.2.2018 bis 28.2.2018  
Genre Filmtitel

Donnerstag
22.2.

Freitag
23.2.

Samstag 24.2.
Sonntag 25.2.
Montag 26.2.
Dienstag 27.2.
Mittwoch 28.2.
FSK

Drama
Information zum Film

Wunder

19.45
19.45
19.45
19.45
19.45
19.45
  ab
0J.

Drama
Information zum Film

Das Leuchten der Erinnerung

19.45
         
19.45
ab
12J.

Tragi-
komödie

Information zum Film

Dieses bescheuerte Herz

 
19.45
          ab
0J.

Drama
Information zum Film

Die dunkelste Stunde

   
19.45
19.45
19.45
    ab
6J.

Krimidrama
Animation
Information zum Film

Loving Vincent

   
17.00
17.00
   
19.45
ab
6J.

Animation
Information zum Film

Ferdinand - geht stierisch ab!

   
17.00
17.00
     

ab
0
J.

Komödie
Information zum Film

Laible und Frisch: Do Goht Dr Doig

         
19.45
  ab
0J.

Alle Angaben ohne Gewähr

Greta und Starks
FILMINHALTE + VORSCHAU
Filme sind zum Teil nur in Planung, dass diese dann wirklich in unserem Programm gezeigt werden, können wir nicht garantieren. Es hängt immer von der Nachfrage zu den einzelnen Filme ab.
    DER BESONDERE FILM
In dieser Reihe präsentieren wir Ihnen:
 

1. März mit anschließender Diskussion

13. März nur Film

FSK: 0 J.

Information zum Film

Das grüne Gold
Während überall die Spendentrommeln für die Hungernden in Afrika gerührt werden, trägt mit Äthiopien eines der ärmsten Länder selbst zur steigenden Armut bei: durch den Ausverkauf fruchtbarer Ackerflächen an ausländische Investoren. Die dringliche, gründliche recherchierte Doku „Das grüne Gold“, legt diesen Missstand schonungslos offen. Gründe für dieses rücksichtslose „Landgrabbing“ werden dabei ebenso umfassend dargelegt wie die dramatischen Auswirkungen auf die Einheimischen. Ein wichtiger und mutiger Film.
Wir präsentieren Ihnen diese Doku erstmalig am Donnerstag, dem 1.3.18 um 19.45 Uhr. Im Anschluss an den Film haben die Zuschauer die Möglichkeit mit den GRÜNEN Abgeordneten Thomat Hentschel (Landtag Baden-Württemberg) und Maria Heubuch (Mitglied des Europa Parlaments) zu diskutieren.

Das grüne Gold

nur 8. März mit anschließendem Filmgespräch

FSK: 12 J.

Information zum Film

Filmabend: WELTFRAUENTAG
Initiiert durch das „FrauenNetzwerk Baden-Baden e.V.“ und unterstützt von „Soroptimist International Baden-Baden, Murgtal und Bad Herrenalb/Gernsbach“ präsentieren wir anläßlich des Weltfrauentags 2018 das gesellschafts­kritische, türkische Frauendrama:

Clair Obscur
Eine junge Frau aus der Provinz, unterdrückt von ihrem viel älteren Ehemann. Demgegenüber: die aufgeklärte, scheinbar glückliche Psychologin aus der Stadt. Wie radikal dieser türkische Film von gesellschaftlichen Verhältnissen erzählt, das ist herausragend.

Clai Obscur

Montag 5.3. und Dienstag 20.3. jeweils um 19.45 Uhr

Sonntag 11.3. um 17.00 Uhr

FSK: 0 J.

Information zum Film

Kultur:
DANIEL HOPE – Der Klang des Lebens
Daniel Hope ist einer der vielfältigsten und bedeutendsten Geiger seiner Generation. Ein international umjubelter Star, der von Beijing über Berlin bis nach New York die großen Konzertbühnen bespielt. Seine Geschichte ist die einer einzigartigen Karriere. Es ist aber auch die Geschichte von Flucht und Vertreibung, von Heimatsuche und Identitätsfindung. Und letztlich die Geschichte eines großen Happy Ends.
Dokumentarfilm, Deutschland/Schweiz 2017 – 104 Min. / OmU

Daniel Hope

Mittwoch 21.3. und Dienstag 3.4. jeweils um 19.45 Uhr

Sonntag 25.3. um 17.00 Uhr

FSK: 0 J.

Information zum Film

Kultur:
LEANING INTO THE WIND – Andy Goldsworthy
Vor 16 Jahren faszinierte Thomas Riedelsheimers vielfach preisgekrönter „Rivers and Tides – Andy Goldsworthy working with time“ das Kinopublikum weltweit. Nachdem sie sich 10 Jahre nicht gesehen hatten, traf der Kameramann den Ausnahmekünstler 2011 in Schottland wieder – und sie beschlossen, sich an einen neuen Film zu wagen. „Leaning into the Wind – Andy Goldsworthy“ folgt dem Künstler über mehrere Jahre bei seiner Arbeit, nach Brasilien, in die USA, nach Gabun, Frankreich, Spanien, England und Schottland. Wieder gelingt es Riedelsheimer, das faszinierende Universum Andy Goldsworthys und seine Skulpturen in hinreißende Bilder und Töne zu fassen. Golds­worthys Kunstwerke sind unverwechselbar geblieben und haben sich dennoch verändert, sie sind brüchiger, ernster, rauer geworden.
Dokumentarfilm, Deutschland – 97 Min. / OmU

Leanin into the Wind

im Programm

FSK: 0 J.

Information zum Film

Wunder
Drama mit Herz um einen Jungen, der mit entstelltem Gesicht zur Welt kommt. Als er die Schule besucht, muss er lernen, sich selbst so zu akzeptieren wie er ist.
Betrachtet man August ‘Auggie’ Pullman (Jacob Tremblay) nach rein äußerlichen Gesichtspunkten, fällt es schwer, ihn als einen normalen Jungen zu bezeichnen: Von Geburt an ist er von massiven Entstellungen im Gesicht gezeichnet. Bisher wurde er deswegen von seinen Eltern Isabel (Julia Roberts) und Nate (Owen Wilson) mehr oder weniger vor der Außenwelt versteckt gehalten, doch das soll sich mit dem neuen Schuljahr ändern, denn Auggie wird dann die fünfte Klasse der Beecher Prep School besuchen. Und ihm liegt viel an dieser Veränderung. Endlich will er als Mensch akzeptiert und nicht länger als Monster betrachtet werden. Es wird eine Herausforderung für alle Beteiligten…

Wunder

im Programm

FSK: 0 J.

Information zum Film

Ferdinand - Geht Stierisch ab!
Animationsabenteuer um einen jungen Stier, der in der Arena gegen Matadore kämpfen soll. Doch der sanftmütige Ferdinand hat überhaupt keine Lust darauf.
Der Stier Ferdinand hat keine Lust sich mit den anderen Bullen auf Kämpfe einzulassen. Viel lieber sitzt er auf der Kuhwiese unter einem Baum und riecht an den wunderbar duftenden Blumen. Die jungen Stiere der Weide werden erwachsen und trotz seiner sanftmütigen Natur wird Ferdinand zum Größten und Stärksten von ihnen. Eines Tages wird der gutherzige Stier beim Blumenriechen von einer Biene gestochen, woraufhin er wie wild über die Koppel galoppiert. Das sehen ein paar Männer, die auf der Suche nach einem temperamentvollen Tier für ihren Stierkampf in Madrid sind. Sie nehmen Ferdinand in dem Glauben mit, in ihm einen wütenden und stürmischen Bullen gefunden zu haben. Aber als Ferdinand in den Ring geführt wird, um gegen den Matador anzutreten, hat er keine Absicht zu kämpfen. Denn nur weil er ein Stier ist, muss er sich noch lange nicht wie einer benehmen…

Ferdinand

im Programm

FSK: 6 J.

Information zum Film

Die dunkelste Stunde
Gary Oldman (Golden Globe Gewinner) brilliert als britischer Premierministers Winston Churchill, der Großbritannien durch die dunkelste Stunde, den Zweiten Weltkrieg, führt. Dieser Film wurde insgesamt für 6 OSCARs nomminiert.

Heute ist Churchill die vielleicht bekannteste Figur der britischen Geschichte. Doch im Frühjahr 1940 ist er nicht die erste Wahl. Nicht nur gegen Widerstände aus der eigenen Partei und die großen privaten Zweifel, auch gegen den skeptischen König George VI. (Ben Mendelsohn) gelingt es Churchill, Mut und Standhaftigkeit zu bewahren. Nach dem Debakel von Dünkirchen werden Rufe laut, einen Frieden mit Adolf Hitler zu verhandeln. Während auf dem Kontinent britische Soldaten sterben, muss Churchill die schwerste Entscheidung seiner Laufbahn treffen: Wird es ihm gelingen, das Land durch die dunkelste Stunde zu führen?

Die dunkelste Stunde

im Programm

FSK: 12 J.

Information zum Film

Drei Zinnen
Drama um einen Familienausflug in die italienischen Dolomiten, der sich als gefährlicher Machtkampf vor beeindruckender Naturkulisse entpuppt.
Aaron (Alexander Fehling) lädt seine Freundin Lea (Bérénice Bejo) und deren achtjährigen Sohn Tristan (Arian Montgomery) zu einem mehrtägigen Ausflug in die Alpenregion der italienischen Dolomiten ein. Er will die Beziehung mit Lea auf eine neue Stufe heben und hofft, durch den Ausflug auch Tristan etwas näherzukommen. Doch während der gemeinsamen Zeit testen die Männer immer häufiger ihre Grenzen und Positionen in der neuen Familie aus, während Lea sich bemüht, zwischen beiden zu vermitteln. Beim Versuch, Tristans Respekt zu erlangen, unternimmt Aaron eine Wanderung nur zu zweit mit dem Jungen und konfrontiert ihn schließlich mit seinem aufbegehrendem Verhalten.

Drei Zinnen

im Programm

FSK: 0 J.

Information zum Film

Das Leuchten der Erinnerung
Ella (Helen Mirren) und John (Donald Sutherland) sind schon viele Jahre verheiratet. Sie sind alt geworden, beide sind nicht mehr wirklich gesund, ihr Leben wird mittlerweile von Arztbesuchen und den Ansprüchen ihrer erwachsenen Kinder bestimmt. Um ein letztes richtiges Abenteuer zu erleben, machen die beiden ihr Oldtimer-Wohnmobil namens „The Leisure Seeker“ flott und verlassen stillschweigend ihr Zuhause in Wellesley, Massachusetts. Verärgert und besorgt versuchen die Kinder, sie zu finden, aber John und Ella sind schon unterwegs auf einer Reise, deren Ziel nur sie selber kennen: die US-Ostküste hinunter, bis zum Hemingway-Haus in Key West. Nachts sehen sie sich ihre Vergangenheit auf einem Diaprojektor an, tags begegnen sie dem gegenwärtigen Amerika in amüsanten und riskanten Situationen. Mit Furchtlosigkeit, Witz und einer unbeirrbaren Liebe zueinander liefern sich die beiden einem Roadtrip aus, bei dem zunehmend ungewiss wird, wohin er sie führt.

Das Leuchten der Erinnerung

im Programm

FSK: 0 J.

Information zum Film

Laible und Frisch: DO GOHT DR DOIG
Im schwäbischen Kinofilm zur gleichnamigen Serie Laible und Frisch müssen zwei verfeindete Bäcker versuchen, ihre Streitigkeiten beizulegen.
Traditionsbäcker Walter Laible (Winfried Wagner) kehrt verfrüht von einem Kuraufenthalt in seinen Heimatort Schafferdingen zurück. Seine Frau Marga (Ulrike Barthruff) und sein Sohn Florian (Matthias Dietrich) teilen dem Vater mit, dass sie aufgrund drückender Schulden Bäckerei und Heim verkaufen mussten – und zwar ausgerechnet an Walters größten Konkurrenten, den Industriebäcker Manfred Frisch (Simon Licht). Manfred scheint als endgültiger Sieger aus dem lang andauernden Bäckerstreit hervorzugehen. Doch auf Manfreds Höhenflug folgt jäh der unvermeidliche Absturz und er verliert sein Unternehmen. In seiner dunkelsten Stunde erhält Frisch jedoch eine interessante Information, die ihn wieder zurück ins Spiel bringen könnte. Er ersinnt einen gewieften Plan, um das Familienunternehmen wieder zurückzugewinnen. Dafür benötigt er allerdings die Hilfe seines Rivalen Laible.

Laible und Frisch

im Programm

FSK: 6 J.

Information zum Film

Loving Vincent
Ein Jahr nach dem Tod Vincent van Goghs taucht plötzlich ein Brief des Künstlers an dessen Bruder Theo auf. Der junge Armand Roulin soll den Brief aushändigen, doch er kann den Bruder nicht ausfindig machen und reist in den verschlafenen Ort Auvers-sur-Oise. Hier hat der berühmte Maler die letzten Wochen seines Lebens verbracht. Auf der Suche nach dem Empfänger stößt Armand auf ein Netz aus Ungereimtheiten und Lügen. Fest entschlossen will er die Wahrheit über den Tod des Malers herausfinden.

„Loving Vincent“ ist der erste Film, der vollständig aus Ölgemälden erschaffen wurde und van Goghs berühmte Bilderwelten auf der Kinoleinwand lebendig werden lässt. Ein nie dagewesenes Gesamtkunstwerk, das den Zuschauer visuell und inhaltlich tief in die Welt des Vincent van Gogh eintauchen lässt.

Loving Vincent

im Programm

FSK: 0 J.

Information zum Film

Dieses bescheuerte Herz
Jede Nacht feiern, einen Audi R8 aus Versehen zuhause im Pool versenken, das findet Lenny (Elyas M'Barek) ziemlich unterhaltsam. Viel mehr interessiert ihn auch nicht. Er wohnt in der Villa seines Vaters, verschwendet dessen Geld und hält sich für einen Lebenskünstler. In einer tristen Hochhaussiedlung in München, liegt der 15-jährige David (Philip Noah Schwarz) im Bett und versucht zu atmen. Seine Mutter Betty (Nadine Wrietz) muss sofort mit ihm in die Klinik. David ist seit seiner Geburt herzkrank, und ob er seinen 16. Geburtstag feiern wird, kann ihm niemand sagen. Diese zwei Welten prallen aufeinander, als der Vater von Lenny (Uwe Preuss), ein Herzspezialist, seinen Sohn dazu verpflichtet, sich um seinen Patienten David zu kümmern.

Dieses bescheuerte Herz

evtl. Wiederholung

FSK: 0 J.

Information zum Film

Weit. Die Geschichte von einem Weg um die Welt
50.000 Kilometer per Anhalter, über die Ozeane mit dem Schiff und Nachwuchs in Mexiko. "WEIT. Die Geschichte von einem Weg um die Welt" ist ein bunter und besonders authentischer Film über die außergewöhnliche Reise eines jungen Paares, das in den Osten loszog, um dreieinhalb Jahre später zu dritt aus dem Westen wieder nach Hause zu kehren. Ohne zu fliegen und mit einem kleinen Budget in der Tasche erkunden sie die Welt, stets von Neugierde und Spontanität begleitet.

Weit

evtl. Wiederholung

FSK: 0 J.

Information zum Film

Lieber Leben
Autobiografische, schwarzhumorige Komödie des Poetry-Slam-Künstler Fabien Marsaud, der seit einem Unfall vom Hals abwärts gelähmt ist.
Der ebenso junge wie schlagfertige Sportler Benjamin (Pablo Pauly) kommt nach einem schweren Unfall, bei dem er sich einen Halswirbel gebrochen hat, in ein Reha-Zentrum. Benjamin wird wohl für den Rest seines Lebens im Rollstuhl sitzen und ist fortan selbst für die simpelsten Dinge auf die Hilfe von Pflegern wie der ungeschickten Christiane (Anne Benoît) oder dem stets gut gelaunten Jean-Marie (Alban Ivanov) angewiesen. Er lernt eine Reihe von anderen Patienten kennen, darunter Farid (Soufiane Guerrab), der ebenfalls im Rollstuhl sitzt, sowie Toussaint (Moussa Mansaly) und Steve (Franck Falise), die sich wie Benjamin nicht unterkriegen lassen. Und dann ist da noch Samia (Nailia Harzoune), in die sich Benjamin auf Anhieb verliebt. Schnell stellen er und seine neuen Freunde fest, dass es gemeinsam viel leichter ist, sich mit seinem Schicksal zu arrangieren.

Lieber leben

evtl. Wiederholung

FSK: 12 J.

Information zum Film

Aus dem Nichts
Fatih Akins Drama wurde soeben „Aus dem Nichts“ als „Bester fremdsprachiger Film“ (Best Motion Picture – Foreign Language) für die Golden Globe Awards 2018 nominiert

In nur einem Augenblick verändert sich Katja Sekercis (Diane Kruger) Leben aus dem Nichts heraus für immer: Bei einem Anschlag explodiert eine Bombe und tötet ihren Ehemann Nuri (Numan Açar) und ihren Sohn Rocco (Rafael Santana). Sie versinkt darauf in Trauer und kann nur mit Drogen ihren Schmerz betäuben. Dann aber nimmt die Polizei zwei Verdächtige als Täter für das Attentat ins Visier: Edda (Hanna Hilsdorf) und André Möller (Ulrich Brandhoff) - ein junges Paar mit Neonazi-Hintergrund. Der entscheidende belastende Hinweis auf ihre Schuld wird dabei von Andrés Vater Jürgen (Ulrich Tukur) hervorgebracht. Als es zum Gerichtsprozess kommt, tritt Katja als Nebenklägerin auf. Nuris bester Kumpel Danilo (Dennis Moschitto) versucht, sich als Anwalt gegen den Verteidiger Haberbeck (Johannes Krisch) durchzusetzen. Doch entgegen aller Erwartungen kommt es zum Freispruch und Katja sieht nur eine Möglichkeit, mit ihrem Leben wieder ins Reine zu kommen: Sie nimmt ihr Verlangen nach Gerechtigkeit selbst in die Hand.
Prädikat: Besonders wertvoll

Aus dem Nichts
Alle Termine und Angaben sind natürlich ohne Gewähr. Kurzfristige Änderungen vorbehalten, damit wir auf Aktuelles reagieren können. Genaue Termine können Sie aber telefonisch erfragen: 07225/1720 wir geben gerne Auskunft.
Da wir an einer ständigen Verbesserung unseres Service arbeiten, sind wir für Verbesserungsvorschläge, Wünsche und Kritik sehr dankbar. Schreiben Sie uns unter service(at)merkur-film-center.de wir freuen uns auf Ihre Mail.
 

Alle Angaben ohne Gewähr

0
Counter

© 2005 Merkur-Film-Center ImpressumWebmasterKontakt