Bilder des Gebäudes

Karten-Vorbestellungen unter: Telefon 07225/1720
Aus organisatorischen Gründen können wir keine Sitzplätze reservieren.

Es ist nicht möglich Karten per Email zu bestellen – da wir nicht garantieren können die Mail
rechtzeitig zu berücksichtigen. Wir bitten Sie um Ihr Verständnis.

   KINOPROGRAMM vom 11.7.2019 bis 17.7.2019
 
Genre Filmtitel

Donnerstag
11.7.

Freitag
12.7.

Samstag 13.7.
Sonntag 14.7.
Montag 15.7.
Dienstag 16.7.

Mittwoch 17.7.

FSK

Reise-
Doku

Information zum Film

Anderswo. Allein in Afrika

19.45
            ab
0J.

Komödie
Information zum Film

Der Klavierspieler vom Gare du Nord

19.45
 
19.45
19.45
19.45
    ab
0J.

Drama
Information zum Film

Van Gogh -
An der Schwelle zur Ewigkeit

     
17.00
      ab
12J.

Musical
Information zum Film

Rocketman

 
19.45
          ab
12J.

Komödie
Information zum Film

Long Shot - Unwahrscheinlich, aber nicht unmöglich

 
19.45
19.45
 
19.45
    ab
12J.

Komödie
Information zum Film

Britt-Marie war hier

     
17.00
   
19.45
ab
0J.

Reise-
Doku

Information zum Film

Portugal - Der Wanderfilm

     
19.45
      ab
0J.

Drama
Information zum Film

Edie -
Für Träume ist es nie zu spät

         
19.45
  ab
0J.

Reise-
Doku

Information zum Film

Zwei Familien auf Weltreise

         
19.45
  ab
0J.

Drama
Information zum Film

All my Loving

           
19.45
ab
12J.
   KINOPROGRAMM vom 18.7.2019 bis 24.7.2019
 
Genre Filmtitel

Donnerstag
18.7.

Freitag
19.7.

Samstag 20.7.
Sonntag 21.7.
Montag 22.7.
Dienstag 23.7.

Mittwoch 24.7.

FSK

Komödie
Information zum Film

Monsieur Claude 2

19.45
            ab
0J.

Doku
Information zum Film

Yoga - Die Kraft des Lebens

19.45
         
19.45
ab
0J.

Drama
Information zum Film

Traumfabrik

 
19.45
19.45
17.00
19.45
    ab
6J.

Musical
Information zum Film

Rocketman

 
19.45
          ab
12J.

Komödie
Information zum Film

Der Klavierspieler vom
Gare du Nord

   
19.45
17.00
 
19.45
19.45
ab
0J.

Reise-
Doku

Information zum Film

Blown Away -
Music Miles and Magic

     
19.45
      ab
0J.

Reise-
Doku

Information zum Film

Anderswo. Allein in Afrika

         
19.45
  ab
0J.

Komödie
Information zum Film

Long Shot - Unwahrscheinlich, aber nicht unmöglich

     
19.45
      ab
12J.

Drama
Information zum Film

Edie -
Für Träume ist es nie zu spät

       
19.45
    ab
0J.

Alle Angaben ohne Gewähr

FERIENSPASS 2019
Auch in diesem Jahr bieten wir während der Sommerferien eine Auswahl lustiger und spannender Filme für unsere kleinen und größeren Filmfans an. Alle Filme werden in der 2D-Fassung gezeigt.

Der Eintrittspreis ist für alle gleich: nur 4,50 Euro pro Person.

Bitte beachten Sie bei Filmen ohne Altersbeschränkung nach FSK (ab 0 Jahre): Kinder unter sechs Jahren dürfen nur in Begleitung von einem Elternteil den Film anschauen.

Termin
Uhrzeit
Filmtitel Kurzbeschreibung des Inhaltes FSK / Dauer Info

Fr. 2.8.
Mo. 5.8.
Mi. 7.8.

10.30
Drachenzähmen leicht gemacht 3

Fortsetzung des Oscar®-nominierten Animations­abenteuers um den einfallsreichen Wikinger Hicks und dessen freundlichen Drachen Ohnezahn.

FSK 6 Jahre /
104 Minuten.

Information zum Film
Fr. 9.8.
Mo. 12.8.
Mi. 14.8.
10.30
Pokémon Meisterdetektiv Pikachu Top-Privatdetektiv Harry Goodman verschwindet auf mysteriöse Art, woraufhin sein 21 Jahre alter Sohn Tim versucht herauszufinden was geschah und das mithilfe von Pikachu. FSK 6 Jahre /
104 Minuten
Information zum Film
Fr. 16.8.
Mo. 19.8.
Mi. 21.8.
10.30
TKKG Die cleveren Jungdetektive Tim, Klößchen,
Karl und Gaby – kurz TKKG – wie sie sich kennen­lernen und gemeinsam ihren ersten spannenden Fall lösen.
FSK 6 Jahre /
96 Minuten
Information zum Film

Fr. 23.8.
Mo. 26.8.
Mi. 28.8.

10.30
Mister Link – Ein fellig verrücktes Abenteuer Großer Animationsspaß für die ganze Familie die Geschichte eines Forschers der eine sagen­umwobene Kreatur endeckt, die ganz anders ist, wie erwartet.
FSK 6 Jahre /
95 Minuten
Information zum Film

Fr. 30.8.
Mo. 2.9.
Mi. 4.9.

10.30
Pets 2 Im neuen Animations-Abenteuer
wird das geheime Leben der Haustiere noch
mehr durcheinandergewirbelt, als plötzlich
ein kleines Menschenbaby behütet werden muss.
FSK 6 Jahre /
86 Minuten.
Information zum Film
FILMINHALTE + VORSCHAU
Filme sind zum Teil nur in Planung, dass diese dann wirklich in unserem Programm gezeigt werden, können wir nicht garantieren. Es hängt immer von der Nachfrage zu den einzelnen Filme ab.

zum Bundesstart ab 1.8.2019 bei uns im Programm

 

Information zum Film

VORSCHAU
Die bayerische Komödie des Jahres nach dem Bestseller von Rita Falk

LEBERKÄSJUNKIE
Schluss mit Leberkäs. Diesmal bekommt es der Eberhofer (Sebastian Bezzel) mit seinem bisher schlimmsten Widersacher zu tun: Cholesterin. Ab jetzt gibt’s nur noch gesundes Essen von der Oma (Enzi Fuchs). Zu den Leberkäsentzugserscheinungen gesellen sich brutalster Schlafmangel und stinkende Windeln, weil Halb-Ex- Freundin Susi (Lisa Maria Potthoff) den Franz verpflichtet hat, eine Weile auf den gemeinsamen Sohn Paul aufzupassen. Die Verziehung des Sohnes kriegt er nebenbei gut hin, aber wie immer ist die Idylle von Niederkaltenkirchen durch allerhand Kriminalität getrübt: Brandstiftung, Mord und Bauintrigen. Selbstverständlich eilt Kumpel und selbst ernannter Privatdetektiv Rudi Birkenberger (Simon Schwarz) zu Hilfe, um ungefragt bei Ernährung, Erziehung und Ermittlung zu beraten.

Leberkaesjunkie

Daten siehe rechts

FSK: 0 J.

Information zum Film

Donnerstag, den 18.7. um 19.45 Uhr
Mittwoch, den 24.7. um 19.45 Uhr
Sonntag, den 28.7. um 19.45 Uhr

Yoga – Die Kraft des Lebens
Mit 40 Jahren wird der Fotoreporter Stéphane Haskell von einer rasend schnell fortschreitenden Krankheit heimgesucht, in deren Folge er vom Rücken abwärts gelähmt ist. Während ihm die konservative Medizin eine lebenslange Behinderung prophezeit, eröffnet ihm Yoga einen Weg zur Heilung.
Nach diesem Erlebnis macht sich Haskell auf eine Weltreise und trifft yogapraktizierende AIDSPatienten in afrikanischen Gefängnissen und an Multipler Sklerose Erkrankte in Kalifornien, die durch Yoga wieder aktiv zum Leben gefunden haben. Eine berührende Reise, die vom Todestrakt in San Francisco in den größten afrikanischen Slum, zu Massai-Kriegern und einem Treffen mit dem großen Hindu-Meister B. K. S. Iyengar führt, der es mithilfe von Yoga schafft, alle Hindernisse zu überwinden.

Yoga

   

DER BESONDERE FILM
In dieser Reihe präsentieren wir Ihnen zum Thema
WELTENBUMMLER

 

Daten siehe rechts

FSK: 0 J.

Information zum Film

Sonntag, den 21.7. um 19.45 Uhr

BLOWN AWAY – MUSIC, MILES AND MAGIC
Blown Away ist ein authentischer und inspirierender Dokumentarfilm über die abenteuerliche Reise zweier Freunde mit Boot und Bus rund um die Welt und das fast ohne Geld. In vier Jahren ­nehmen Ben und Hannes 130 Songs mit über 200 Musikern aus
31 Ländern auf, die sie meist zufällig auf ihrer Reise kennenlernen. Daraus entsteht ein mitreißender Soundtrack für diesen Film über Freundschaft, Musik und Freiheit.

Blown Away

Daten siehe rechts

FSK: 0 J.

Information zum Film

Dienstag, den 16.7. um 19.45 Uhr

Zwei Familien auf Weltreise
Wie fühlt es sich an, sein sicheres Zuhause zurückzulassen, eine fremde Welt zu entdecken und schlicht das zu tun, wonach einem der Sinn steht? Zwei Familien mit insgesamt fünf Kindern lassen ­alles hinter sich und reisen ein Jahr lang um die Welt. Sie haben den Mut, Ungewöhnliches zu wagen und scheue nicht den Neu­anfang. Die Familien beweisen, dass der Ausstieg möglich ist und man seine Träume umsetzen sollte – auch und gerade mit Kindern.

Zwei Familien auf Weltreise

Daten siehe rechts

FSK: 0 J.

Information zum Film

Dienstag, den 23.7. um 19.45 Uhr

Anderswo. Allein in Afrika.
414 Tage, 15.000 Kilometer, 15 Länder. Ein Film über einen jungen Mann, der allein mit dem Fahrrad Afrika durchquert. Er wagt den Schritt ins Unbekannte und Tritt für Tritt entfaltet sich ein atem­beraubender Weg durch den afrikanischen Kontinent. Eine Reise, die zeigt, wie offen und bunt die Welt sein kann, wenn man sich überwindet loszulassen und dem Impuls folgt, anderen und sich selbst zu vertrauen. Ein Film über Begegnungen mit sich selbst, wilder Natur und bemerkenswerten Menschen.

Anderswo

im Programm

FSK: 6 J.

Information zum Film

Traumfabrik
tragikomischer Liebesfilm in magischer Kulisse.

Im Sommer des Jahres 1961 ist das DEFA-Filmstudio in Potsdam-Babelsberg ein magischer Ort, voller Kreativer, die in Aufbruchsstimmung sind. Emil Hellwerk (Dennis Mojen) wurde vor Kurzem frisch aus der Nationalen Volksarmee (NVA) entlassen und steht nun vor den ehrwürdigen Toren des Filmproduktionsstudios und hat dank seines Bruders Alex (Ken Duken), der dort als Stuckateur arbeitet, eine Anstellung als Komparse bekommen. Emil kann mit der glamourösen Filmwelt zwar nicht viel anfangen, doch Alternativen gibt es für ihn auch nicht. Eines Tages lernt er am Filmset die französische Tänzerin Milou (Emilia Schüle) kennen, von der er sofort fasziniert ist. Das Glück der beiden scheint perfekt, doch dann werden die Grenzen geschlossen und die beiden auseinandergerissen. Emil fasst einen tollkühnen Plan, um zu seiner Milou zurückzukommen.

TRAUMFABRIK ist der erste Film der neu gegründeten Produktionsfirma Traumfabrik Babelsberg und die erste Eigenproduktion nach über 20 Jahren für Studio Babelsberg. Regisseur Martin Schreier erzählt eine magische Liebesgeschichte vor der Kulisse des ältesten Filmstudios der Welt mit den Shooting Stars Dennis Mojen in der Rolle des einfallsreichen und schwer verliebten Emil und Emilia Schüle als hinreißende Tänzerin Milou. In weiteren Rollen spielen u.a. Heiner Lauterbach, Ken Duken, Nikolai Kinski und Ellenie Salvo González.

Traumfabrik

im Programm

FSK: 12 J.

Information zum Film

Long Shot - Unwahrscheinlich, aber nicht unmöglich
Satirische Liebskomödie mit OSCAR-Gewinnerin Charlize Theron.
Programmkino.de schreibt: „In Zeiten, in denen Filme mit politischen Botschaften von vorneherein polarisieren, ist es vielleicht der richtige Weg, politische Themen auf locker-leichte Art und Weise in romantische Unterhaltungsstoffe einzubauen. So wie bei „Long Shot“, der neuen Komödie mit Seth Rogen, der als Journalist Fred Flarsky von seiner Jugendliebe, der von Charlize Theron gespielten Charlotte Field, angeheuert wird, um für sie die Reden zu schreiben, setzt die Außenministerin doch nun alles daran, zur ersten Präsidenten der USA zu werden. Herausgekommen ist ein sympathischer Film, der cleverer ist, als man auf den ersten Blick meinen sollte.”
Inhalt: Der arbeitslose Journalist Fred Flarsky (Seth Rogen) sieht nach langer Zeit seine erste große Liebe (aber auch ehemalige Babysitterin) Charlotte Field (Charlize Theron) wieder. Nun ist sie als Außenministerin der Vereinigten Staaten von Amerika eine der einflussreichsten Frauen der Welt und hat sogar vor, als Präsidentin der USA zu kandidieren. Fred ist zwar ein durchaus talentierter Journalist mit einem leichten Hang zum Chaos, doch Charlotte ist als intelligente, gebildete und versierte Frau das komplette Gegenteil von ihm. Obwohl die beiden bis auf ihre Vergangenheit nichts miteinander verbindet, stellt Charlotte ihn kurzerhand als ihren Redenschreiber ein. In ihrem Team, das nur aus den Besten der Besten ihrer Zunft besteht, ist er somit ein Frischling. Doch Fred hat ganz andere Probleme: Wie kann er es als ausgewiesener Nerd schaffen, eine so unglaublich elegante Frau zu beeindrucken? Und ist es überhaupt so eine gute Idee, ein Verhältnis mit Charlotte anzufangen?

Long Shot

im Programm

FSK: 0 J.

Information zum Film

Der Klavierspieler vom Gare du Nord
ist eine so brillante wie elektrisierende Geschichte über die vereinende Kraft der Musik und die große Chance, die im gegenseitigen Vertrauen liegt. Regisseur Ludovic Bernard versammelt in seinem mitreißenden Film große Stars wie Lambert Wilson und Kristin Scott Thomas und stellt sie an die Seite eines umwerfenden jungen Talents, Jules Benchetrit. Ein Film voller Atmosphäre und Energie, der uns von der ersten Minute an in Bann zieht.
Inhalt: Die Musik ist das große Geheimnis des 20-jährigen Mathieu Malinski (Jules Benchetrit). Es ist ein Thema, über das er nicht wagt, in seinem Vorort zu sprechen. Denn hier hängt das große Musik-Talent lieber einfach nur mit seinen Kumpels ab und vergeudet seine Zeit. Manchmal sitzt er an einem öffentlichen Klavier in Paris und zieht sich dort zurück und spielt nur für sich. Mit Pierre Geitner (Lambert Wilson) ist einer im Publikum, der Mathieus Talent bemerkt und ihn gerne fördern möchte. Das ist leichter gesagt als getan, denn Mathieu hat schon zu oft Enttäuschungen erlebt, um sein Glück endlich annehmen zu können, also weist er Pierre ab. Eines Tages begeht Mathieu mit seiner Gruppe einen Einbruch, was alle direkt hinter Gittern bringt. Der Direktor des nationalen Konservatoriums für Musik in Paris, kein geringerer als Pierre Geitner, hat Sozialstunden in seiner Institution zu vergeben. Kurzerhand wird die übrige Haftstrafe in Sozialstunden umgewandelt und Pierre meldet Mathieu zum renommiertesten Klavierwettbewerb des Landes an.

Klavierspieler

im Programm

FSK: 0 J.

Information zum Film

Britt-Marie war hier
Eine warmherzige Komödie aus Schweden über alten Ballast und neue Perspektiven. Humorvolles Drama über Titelheldin Britt-Marie, die sich nach 40-jähriger Ehe trennt und ein neues Leben als Fußballtrainerin beginnt. Wem „Ein Mann namens Ove“ gefallen hat, dem wird mit hoher Wahrscheinlich auch „Britt-Marie“ zusagen. Vorlage für beide Filme waren die gleichnamigen Romane aus der Feder des schwedischen Bestsellerautors Fredrik Backman. Fünf Jahre nach Erscheinen des Romans „Britt-Marie var här“, wie der Titel im Original heißt, wagt die Titelheldin auch den Sprung auf die Kinoleinwand.

Britt-Marie war hier

im Programm

FSK: 12 J.

Information zum Film

All my Loving
Leises Drama über drei Geschwister, die mit beiden Beinen im Leben stehen, sich aber mehr oder weniger überraschenden Veränderungen stellen müssen.
Die Geschwister Julia (Nele Mueller-Stöfen), Stefan (Lars Eidinger) und Tobias (Hans Löw) sind alle drei an einem Punkt in ihrem Leben angekommen, an dem sie etwas verändern müssen. Die 44-jährige Julia etwa hat vor drei Jahren ihren Sohn verloren und nimmt sich in Italien auf einem gemeinsamen Urlaub mit ihrem Mann eines angefahrenen Hundes an. Der drei Jahre jüngere Stefan hingegen ist Pilot und ein echter Frauenmagnet. Doch langsam hat er keine Lust mehr auf seinen unbeschwerten, hedonistischen Lebensstil, was vor allem auch an seiner Tochter Vicky (Mathilda Berger) liegt, die er gemeinsam mit einer seiner frühen Affären gezeugt hat und die ihn nun besuchen kommt. Der 34-jährige Tobias ist das Nesthäkchen der Familie. Er ist mit einer Karrierefrau verheiratet und hat drei Kinder, doch seine Geschwister wollen ihn zusätzlich dazu zwingen, den kranken Vater zu pflegen.

All my Loving

im Programm

FSK: 12 J.

Information zum Film

Rocketman
Es ist schwer zu glauben, aber ROCKETMAN ist der erste Film über das wechselhafte Leben und die Karriere des britischen Popmusikers. Kongenial übernimmt Taron Egerton die Rolle des jungen Elton, der als Ausnahmetalent an der Royal Academy of Music begann und sich zur weltbekannten Musik-Ikone hocharbeitete.

„Du wirst niemals wirklich geliebt werden", bekommt Elton John von seiner Mutter zu hören, als er ihr endlich gesteht, dass er schwul ist. Die Suche nach Liebe ist der rote Faden, der sich durch einen sehr lose biographischen Film zieht, der vor allem eines will: Den Mensch, Musiker und Entertainer Elton John feiern. Gegen den Willen seines Vaters und geplagt von Selbstzweifel, verfolgt der junge Musiker den Traum von einer Musikkarriere, bis er schließlich zur Inspiration für Millionen wird.

Alle Songs im Film werden von den Schauspielern gesungen und nahtlos in das fantastische Rock-’n’-Roll-Biopic eingebunden. Elton John, dessen wildes, in jeder Hinsicht exzessives Leben Dexter Fletcher in „Rocketman“ als grell-buntes Musical inszeniert. Weniger Biographie als Collage von Momenten, Songs und Impressionen, unterhaltsam und manchmal auch mitreißend.

Rocketman

im Programm

FSK: 0 J.

Information zum Film

Edie - Für Träume ist es nie zu spät
Edie hat sich ihr Leben lang nach den Bedürfnissen anderer gerichtet. Als ihre Tochter Nancy sie in ein Altersheim stecken will, beschließt die 83-Jährige, ihr Leben selbst in die Hand zu nehmen und sich einen fast vergessenen Traum zu erfüllen: den Berg Suilven in den schottischen Highlands zu erklimmen. Mit ihrer angestaubten Wanderausrüstung wagt sie das Abenteuer und engagiert den jungen Jonny, um sie für den herausfordernden Aufstieg vorzubereiten. Dieser lernt schnell ihren Dickkopf kennen, erfährt aber auch immer mehr über ihre Geschichte – und Edie beginnt allmählich, anderen und sich selbst zu vertrauen. So stolpern beide unverhofft in eine Freundschaft, die ihr Leben wunderbar auf den Kopf stellt.

In der Hauptrolle der forschen aber liebenswerten Edie bahnt sich eine brillant aufspielende Sheila Hancock schnell ihren Weg in die Herzen der Zuschauer. In herrlichen Bildern fängt der Film die Schönheit der schottischen Highlands ein und offenbart wie beiläufig die Einmaligkeit des Lebens. Der beglückende Publikumsliebling erzählt von verpassten Chancen, der Erfüllung lang gehegter Träume und vom Mut, seinen eigenen Weg zu gehen.

Edie

im Programm

FSK: 6 J.

Information zum Film

Monsieur Claude 2
Monsieur Claude Verneuil (Christian Clavier) und seine Frau Marie (Chantal Lauby) mussten bisher schon viel ertragen. Sie haben Beschneidungsrituale erlebt, halales Hühnchen und koscheres Dim Sum gegessen und die Koffis von der Elfenbeinküste kennengelernt. Doch nachdem seine vier Töchter ausgesprochen multikulturell geheiratet haben, ist das Ehepaar nicht mehr so leicht zu schockieren. Monsieur Claude hat sich sogar aufgemacht, um alle vier Heimatländer seiner Schwiegersöhne zu besuchen. Doch nirgendwo ist es schöner als in der heimischen französischen Provinz. Doch als die Töchter ihren Eltern mitteilen, dass sie das konservative Frankreich verlassen und mit ihren Familien im Ausland sesshaft werden wollen, ist es mit der beschaulichen Gemütlichkeit schnell vorbei. Doch Claude und Marie sind nicht bereit, ihre Töchter einfach so gehen zu lassen und so setzen die beiden alle Hebel in Bewegung, um ihre Kinder und deren Familien bei sich behalten zu können. Dabei schrecken sie auch vor skurrilen Methoden nicht zurück. Sequel zu "Monsieur Claude und seine Töchter" (2014).

Monsieur Claude 2

evtl. Wiederholung

FSK: 0 J.

Information zum Film

Portugal - Der Wanderfilm
1000 Kilometer zu Fuß entlang der Küste von Sagres über Lissabon bis Porto 

Eigentlich wollten die Filmemacher Silke Schranz und Christian Wüstenberg nur den Wanderweg Rota Vicentina laufen, aber aus geplanten einhundert Kilometern wurden am Ende eintausend. Die wunderschöne Landschaft, die unbändige Natur und die tosenden Wellen an der portugiesischen Küste haben die beiden Filmemacher absolut in ihren Bann gezogen. So sehr, dass aus der Wanderung jetzt ein Kinofilm entstanden ist.

In ihrem Lieblingsland Portugal haben Silke Schranz und Christian Wüstenberg schon so ziemlich jede Ecke bereist. Oft sind sie zu wunderschönen Stränden gefahren, sind am Wasser entlanggelaufen und fanden es so schade, irgendwann umdrehen zu müssen. Zurück zum Mietwagen! Ihre Sehnsucht, einfach weiterzulaufen, zu erfahren, was sie hinter der nächsten Kurve, dem nächsten Felsen erwartet, wurde so groß, dass sie es eines Tages einfach gemacht haben.

Auf dem Rücken nur knapp 5 Kilo Gepäck und in der Hand immer die Kameras, denn die Filmemacher wollten ihre Wanderung mit den vielen Herausforderungen, die sie zu meistern hatten dokumentieren: Was, wenn der Weg plötzlich zu Ende ist, weil Felsen mitsamt Pfad ins Meer gestürzt sind? Oder wenn Flüsse ihren Weg kreuzen, wenn die Blasen an den Füßen höllisch schmerzen oder wenn es dunkel wird und sie immer noch keine Unterkunft gefunden haben. Ihre Wanderung führt sie dabei entlang der Küste von der Algarve über Lissabon bis hoch in den Norden nach Porto.

Portugal

im Programm

FSK: 6 J.

Information zum Film

Van Gogh - An der Schwelle zur Ewigkeit
In der Gegend von Arles und Auvers-sur-Oise, wohin sich Vincent van Gogh (Willem Dafoe) zurückgezogen hat, um dem Druck des Lebens in Paris zu entkommen, wird er von den einen freundlich und von den anderen brutal behandelt. Die Inhaberin des örtlichen Restaurants hat Mitleid mit ihm und schenkt ihm ein Notizbuch für seine Zeichnungen. Andere haben Angst vor seinen dunklen und unberechenbaren Stimmungsschwankungen. Auch sein enger Freund und Künstler Paul Gauguin findet ihn zu erdrückend und verlässt ihn. Allein sein Bruder und Kunsthändler Theo unterstützt ihn unerschütterlich, auch wenn es ihm nicht gelingt, auch nur eines von Vincents Werken zu verkaufen.

Julian Schnabels VAN GOGH – AN DER SCHWELLE ZUR EWIGKEIT ist eine faszinierende Reise in den Körper und Geist von Vincent van Gogh, der trotz Skepsis, Wahnsinn und Krankheit einige der beeindruckendsten und gefeiertsten Kunstwerke der Welt erschuf. Doch wie so viele Künstler war auch er seiner Zeit voraus und wurde zu Lebzeiten gesellschaftlich ausgestoßen und missbilligt.

Willem Dafoe, der als Bester Schauspieler bei den Filmfestspielen in Venedig 2018 ausgezeichnet wurde, überzeugt als Vincent van Gogh in Julian Schnabels „impressionistischen Meisterwerk” (Indiewire).

Van Gogh

Alle Termine und Angaben sind natürlich ohne Gewähr. Kurzfristige Änderungen vorbehalten, damit wir auf Aktuelles reagieren können. Genaue Termine können Sie aber telefonisch erfragen: 07225/1720 wir geben gerne Auskunft.
 
 
Greta und Starks
Da wir an einer ständigen Verbesserung unseres Service arbeiten, sind wir für Verbesserungsvorschläge, Wünsche und Kritik sehr dankbar. Schreiben Sie uns unter service(at)merkur-film-center.de wir freuen uns auf Ihre Mail.
 

Alle Angaben ohne Gewähr

0

© 2005 Merkur-Film-Center • Impressum&DatenschutzWebmasterKontakt